Ästhetik pur durch Vollkeramik

Keramische Werkstoffe liegen durch Biokompalibität und Ästhetik voll im Trend. Ob nun Primärteleskope, Kronen oder Brücken jeglicher Größe aus Zirkonoxyd, oder Veneers und Inlays aus Empress oder Vita Inceram.

 

 

 Mit der so genannten Lasertechnologie werden die Modelle im Scanner eingescannt und dann im Rechner die Gerüste modelliert. Die Software lässt Sie zur Kontrolle aus allen Blickwinkeln auf Ihre 3D-Modellation sehen.Mit einem Klick werden die berechneten Daten in ein Fräszentrum gesendet. Dort werden die Kronen und Brückengerüste gefertigt.

 

Nun ist noch einmal der Zahntechniker mit seiner kreativen und ästhetischen Hand gefragt. Er verblendet das naturnahe Gerüst und verleiht jedem einzelnen Zahn seine individuelle Note. Dabei berücksichtigt er sowohl Natürlichkeit und Unauffälligkeit wie auch die Wünsche des Kunden.

 

Metallkeramik war gestern, Vollkeramik ist heute